Was ist eine toxische Beziehung – die Anzeichen

Toxische Beziehungen – Warnsignale

Im Allgemeinen kann gesagt werden, dass man eine toxische Beziehung daran erkennen kann, dass diese überhaupt nicht gut tut. Eine toxische Beziehung kann einen seelisch zerstören und auch richtig krank machen. Meistens reagieren toxische Partner sehr laut und mit Kritik, Herabwürdigungen und Schuldzuweisungen. Einen toxischen Partner kann man daran erkennen, dass dieser in der Beziehung auf der Suche nach Macht und Kontrolle ist. Doch gehört auch Dominanz dazu.

Meistens gehören Frauen zu den Betroffenen einer toxischen Beziehung. Der Grund dafür ist einfach, denn meistens handelt es sich bei den toxischen Partnern um Männer. Zur gleichen Zeit bedeutet dies aber nicht, dass Frauen keine toxischen Partnerinnen sein können. Laut Studien sind 25% der Frauen toxische Partnerinnen. Die meisten sind vom toxischen Partner abhängig, können sich nicht losreißen. Sehr oft leiden solche Menschen auch an Entzugssymptome.

Toxische Beziehung – das sind die typischen Anzeichen

- Zu Beginn der Beziehung werden Sie gerade so mit Liebe von Ihrem Partner überschüttet. Man spricht hier in der Fachsprache über ein sogenanntes „Love-Bombing“. Sie werden sich im wahrsten Sinne, wie um siebten Himmel fühlen. Sie sind die Partnerin oder der Partner, auf den Ihr Gegenüber bereits das ganze Leben gewartet hat. Er liebt Sie über alles und kann sich ein Leben ohne Sie nicht mehr vorstellen, lieber würde er sterben.

- Es geht alles ganz schnell, der toxische Partner treibt die Beziehung so richtig an. Nicht nur, dass der toxische Partner sehr schnell mit Ihnen im Bett landen möchte, auch will er schnell den Wohnungsschlüssel mit Ihnen teilen. Ein gemeinsamer Urlaub lässt nicht lange warten und Heiratspläne werden bereits in den ersten Wochen gemacht.

- Zusammen werden Sie viele Probleme überstehen. Streitigkeiten stehen am Tagesplan, doch die Versöhnung wird wunderschön, meistens auch körperlich. Eine toxische Beziehung kann man mit einer Achterbahn vergleichen. Langsam werden die schönen Momente mit dem toxischen Partner jedoch immer weniger.

- Sie möchten Ihren Partner gefallen und geben auch alles dafür. Doch egal, was Sie auch anstreben, es ist falsch. Sie sind einfach nicht mehr gut genug für Ihren Partner oder für Ihre Partnerin. Ein Hauptmerkmal einer toxischen Beziehung ist es zudem auch, dass Sie wirklich den ganzen Tag von früh morgens bis spät abends kritisiert werden.

Sie ziehen sich in der früh an, machen sich im Badezimmer fertig, laufen beim Partner vorbei und dieser fragt Sie, was Sie heute schon wieder anhaben. Die Hose oder das T-Shirt steht Ihnen absolut nicht. Es spielt auch keine Rolle, was Sie anziehen, denn Sie können es einfach nicht richtig machen. Sie müssen sich bei einem toxischen Partner auch nicht wundern, wenn Sie gefragt werden, warum Sie jetzt gerade gähnen oder husten. Vielleicht atmen Sie sogar zu laut und Ihr toxischer Partner kann sich so einfach nicht konzentrieren.

- Ihr Partner hat es auf Sie abgesehen. Sie werden ständig kritisiert, egal, was Sie auch machen. Das Ziel eines toxischen Partners ist es hier, dass er Sie verunsichert. Er versucht Sie zu manipulieren. Zu einer toxischen Beziehung gehört es zudem auch dazu, dass Ihnen die Worte im Mund verdreht werden. Die komplette Realität kann vom toxischen Partner verändert werden.

- Egal, um was es auch geht oder in welcher Situation Sie sich gerade befinden, in einer toxischen Beziehung können Sie nie recht haben. Sie sind immer schuld, egal, was auch passiert. Der toxische Partner wird Ihnen immer unrecht geben.

- Das Schlimme an einer toxischen Beziehung ist es, dass Sie nicht loslassen können. Sie werden das Gefühl einer extremen Abhängigkeit haben. Es wird nicht lange dauern, wenn Sie sich in einer toxischen Beziehung finden, dass Sie kein Selbstwertgefühl mehr haben werden. Und je länger Sie beim Partner bleiben, umso schwieriger wird es auch, loszulassen.

 


Weitere Blogbeiträge:

liebe_retten_sidebar

© 2022