Die ewige Frage der Menschheit: Was ist Liebe?

Was die Liebe im Kern wohl ist, diese Frage hat sich bestimmt jeder schon einmal gestellt. Man kann mit Bestimmtheit sagen, dass die Liebe viele Gesichter hat. Es gibt die bedingungslose Liebe zwischen Eltern und ihren Kindern, die dennoch nicht selbstverständlich ist. Hier geht es aber um die mindestens genau so schwierige partnerschaftliche Liebe.

Ein starkes Gefühl der Hingezogenheit

Am Anfang fast jeder partnerschaftlichen Liebe in unserem Kulturkreis steht das Verliebtsein, dass aber mit Liebe nicht zu verwechseln ist. In dieser Phase haben wir die sprichwörtlichen Schmetterlinge im Bauch und verzehren uns Tag und Nacht nach dem Partner.
 
Mit Glück ist dieses starke Gefühl gegenseitig und kann damit der Anfang einer langen Liebe sein. Die Schmetterlinge verschwinden in der Regel nach einer Weile. Der Alltag holt jedes frisch verliebte Paar irgendwann ein, vielleicht kommen Kinder hinzu und man muss viele Dinge ganz pragmatisch organisieren und planen.
 
Damit die Liebe bleibt, ist ein tiefes gegenseitiges Verständnis vonnöten, gekoppelt mit Kompromissbereitschaft, Großzügigkeit und Toleranz. Liebe sollte zudem frei sein von dem Wunsch, den Partner grundlegend verändern zu wollen.

Um Liebe lohnt es sich zu kämpfen

An die Stelle der anfänglichen Leidenschaft treten im Laufe einer langen Liebe im Idealfall andere Qualitäten wie tiefes Vertrauen, Geborgenheit an der Seite des Partners, das Bedürfnis sich Auszutauschen, die geistige Verbundenheit und eine ähnliche Sicht auf die Welt.
 
Welches Paar diese Qualität erst einmal erreicht hat, sollte in jedem Fall darum kämpfen, dass diese Liebe auch weiterhin Bestand hat. Auch eine große und dauerhafte Liebe kann stark erschüttert werden. Vielleicht begeht ein Partner einen Vertrauensbruch oder eine schwere Krankheit funkt dem Leben dazwischen.
 
Wenn Sie es aber schaffen, ein tiefes Tal gemeinsam zu durchwandern, wird Ihre Liebe gestärkt daraus hervorgehen und weiter fortbestehen.

Weitere Blogbeiträge:

liebe_retten_sidebar

© 2022